„Ici, on mange bien!“ Diesen Satz werden Sie überall an der französischen Atlantikküste hören, wenn Sie wissen möchten, was die jeweilige Region auszeichnet. Und tatsächlich: Ob die berühmten Austern von Marennes-Oléron, die salzigen Kartoffeln von der Ile de Noirmoutier oder die weltberühmten Piments d’Espelettes – jeder Küstenabschnitt serviert Ihnen kulinarische Besonderheiten, die Sie unbedingt probieren sollten.

Nachhaltig, regional, saisonal und einfach délicieux

Es sind genau diese lokalen Erzeugnisse, die in den Küchen der angesagten Restaurants an der französischen Westküste bevorzugt verarbeitet werden. Besonderen Wert legen die Küchenchefs auf frische (Bio-)Produkte. Aus diesen zaubern sie originelle und kreative Gerichte – möglichst ohne dabei Lebensmittel zu verschwenden. Ob in den Küstenstädten oder direkt am Strand, mit Ihren Füßen im weichen Sand: Entdecken Sie innovative Gastronomiekonzepte, die weit über den gewöhnlichen Restaurantbetrieb hinausgehen.

 

Hier sind unsere Restaurant-Tipps für Feinschmecker – von Nord nach Süd

Restaurant Nina à la plage in Pornichet
Mit den Füßen im Sand das Essen genießen: “Nina à la plage” in Pornichet 
© Nina à la plage

 Loire-Atlantique:

  • La Fontaine aux Bretons in Pornic: authentische Küche mit Erzeugnissen aus dem eigenen, riesigen Gemüsegarten
  • In La Cabane à Huîtres in Mesquer genießen Sie frische und leckere Austern sowie weitere Meeresfrüchtegerichte.
  • Bei Nina à la Plage in Pornichet weiß man gar nicht, wo man hinschauen soll: auf die kunstvoll angerichteten Teller oder auf den traumhaften Sandstrand, an dem sich dieses „bistrot maritime“ befindet.
  • Im Les tontons nageurs in La Bernerie-en-Retz werden Ihnen hundertprozentig frische Speisen aus lokalen Zutaten (Fisch, Fleisch und vegetarische Gerichte) serviert – direkt am feinen Sandstrand!

Vendée:

  • Le Pousse-Pied: frisch aus dem Meer und saisonal – das ist die Devise dieses Gourmetrestaurants in La Tranche sur Mer. Mit nur 27 Jahren erhielt Küchenchef Anthony Lumet seinen Michelin-Stern! Tipp: Hier gibt es günstige Mittagsmenüs für rund 20 Euro.
  • Das Restaurant La Suite s’il vous plaît in Les Sables d’Olonne bietet moderne, raffinierte und orginelle Gerichte. Küchenchefin Mélanie Sire hat bei Paul Bocuse in Florida und Joël Robuchon in Paris Erfahrungen gesammelt. Sie trägt den Titel „Maître Restaurateur“. Damit werden Restaurantchefs ausgezeichnet, die auf selbst zubereitete Gerichte aus frischen, naturbelassenen Produkten mit kurzen Transportketten setzen.
  • Der Zusammenschluss „Cuisine montoise“ ist eine Initiative mehrerer Restaurants aus der Gegend um Saint-Jean-de-Monts. Das Ziel: Die Küche der Region bekannter zu machen. Diese Restaurants machen mit: Le glajou, La Quich’notte, l’Estran, Le Robinson, Le petit Saint Jean, La Villa, La Langoust’in, l’Espadon und Chez Bastien.
  • Au Fil des Saisons in Saint-Hilaire-de-Riez bietet lokale und saisonale Küche.
  • In der Strandbar Le Bécot, ebenfalls in Saint-Hilaire-de-Riez, genießen Sie qualitativ hochwertige Bio-Produkte von lokalen Partnern – und das mit einem bezaubernden Blick über den Strand La Plage des Becs!
Le Pousse Pied
Nicht nur für das Auge ein Genuss: das Essen im Pousse Pied
© Pousse Pied
La Quichnotte

Hier gibt es typische Gerichte aus der Region: La Quich’notte macht mit bei der Initiative “Cuisine montoise”
© Amandine Da Silva Pinto

Restaurant La Fabuleuse Cantine
Fabelhaften Genuss bietet La Fabuleuse Cantine in La Rochelle
© La Fabuleuse Cantine
Restaurant Mercure Corderie Royale Rochefort

Eine fantastische Aussicht auf die Königliche Seilerei genießen Gäste des Restaurants im Hôtel Mercure Rochefort La Corderie Royale
© Hôtel Mercure Rochefort La Corderie Royale

. Charente-Maritime

  • La Fabuleuse Cantine in La Rochelle überrascht sowohl mit einer nachhaltig ausgerichteten, kreativen Zero-waste-Küche, als auch seit Juli 2019 mit kulturellen Events.
  • Die beiden Gründer der noch jungen Marke JUSTE teilen nicht nur denselben Vornamen, Romain, sondern auch ihre Überzeugung und ihren Wunsch, den Genuss von Meeresfrüchten für jedermann zugänglich zu machen. Genießen Sie kreative Meeresfrüchtegerichte im Restaurant (61 allée du Phare in Saint-Clément-des-Baleines), nutzen Sie den Catering-Service oder kaufen Sie die frischen Meeresprodukte in der Epicerie marine, um sie später zu Hause zuzubereiten.
  • Das L’insulaire auf der Île d’Aix , direkt an der Place Austerlitz inmitten des befestigten Dorfes von Île d’Aix, bietet leckere, regionale Bistroküche.
  • Das Hotelrestaurant des Mercure Corderie Royale in Rochefort befindet sich in einem historischen Gebäude des Arsenals von Rochefort, am Ufer der Charente. Genießen Sie hier französische Küche mit Bistrocharakter und Produkten aus der Umgebung.

Gironde

  • ONA ist ein veganes Gourmetrestaurant in Arès. Ihre frischen, lokalen und saisonalen Bioprodukte erhält Inhaberin Claire Vallée von bio-zertifizierten Erzeugern aus dem Bassin d’Arcachon und Gironde. Erneuerbare Energien, Kompostierung der Abfälle, Gründung aus einer Crowdfunding-Kampagne heraus – ein spannendes Konzept !
  • La Fleur au fusil in Saint-Vivien-de-Médoc: originelles Ambiente, lokale Produkte und sympathische Gastgeber
  • La Villa Costes in Lacanau: Restaurant mit Lounge, Cocktails und Bistro-Atmosphäre.
La Villa Costes

Entspannen und Genießen in der Villa Costes in Lacanau
© Instasophye

Chez Flo
Das Chez Flo in Parentis-en-Born © M. Rau

Les Landes

  • Alles frisch aus dem Ozean gibt es im Le Bistrot Balnéaire in Hossegor: Fischgerichte, a la plancha, gegrillt, Sushi oder Meeresfrüchte.
  •  Das Chez Flo in Parentis bietet immer wieder neue Kreationen auf Basis von Zutaten, die von lokalen und regionalen Erzeugern stammen. Neugestaltung des Restaurants im Jahr 2020.

Pays Basque

  • L’Antre in Bidart: Frische und moderne Marktküche, alles zu 100 Prozent hausgemacht aus frischen, lokalen Bio-Produkten.
  • Anthony Orjollet bietet seit 2019 in seinem Restaurants Epoq mitten in Biarritz moderne, nachhaltige und lokale Küche in stylischem Ambiente.
  • Farmily & CoFarmily & Co in Bayonne ist zwar kein Restaurant, wer sich aber bewusst nachhaltig ernähren möchte und lokale Produkte bevorzugt, findet in diesem besonderen Lebensmittelgeschäft Qualitätsprodukte aus der Region: Fleischwaren, Fisch, Obst & Gemüse, Feinkost und vieles mehr.
  • Ähnlich ist es bei Eztika in Saint-Jean-Pied-de-Port: Hier erhalten Sie (Bio-)Produkte von rund 20 baskischen Landwirtschaftsbetrieben.
Tapas
Im französischen Pays Basque ist auch der spanische Einfluss spürbar: köstliche Tapas gibt es überall © CDT64 A. Salaun
Appetit bekommen? Dann probieren Sie diese Adressen doch einfach bei Ihrem nächsten Urlaub an der französischen Atlantikküste aus. Wir freuen uns über Ihr Feedback, beispielsweise auf unserer Facebook-Seite oder über Instagram. Bon appétit!

Bildquelle Titelbild: La Fleur au Fusil