Südländisches flair am Atlantik

Wo baden wir?

Die Atlantikküste bietet eine Vielzahl an Badeorten, die sich von Nord nach Süd erstrecken und jeweils einen ganz eigenen Charme haben. Gehen Sie auf Entdeckungsreise …

Das weitläufige Küstengebiet bietet zahlreiche Jachthäfen und ebenso viele Badeorte, die Sie nach Herzenslust erkunden können. Angefangen mit den Stränden der Pays de la Loire im Norden der Region, über die Küstenstriche von Landes, des Bassin d’Arcachon und von von Charente-Maritime, bis hin zu den Stränden der Baskenküste an der spanischen Grenze.

Badespaß im Departement Loire-Atlantique

Kennen Sie La Baule? La Baule ist eine wahre Perle an der Atlantikküste. Mit ihren Villen aus der Zeit der „Belle Époque“ und ihren langen Sandstränden, die sie sich mit Le Pouliguen teilt, zählt La Baule zu den schönsten Buchten der Welt. Nicht weit von hier liegt Pornichet, ein Reiseziel, an dem das ganze Jahr über etwas los ist. Hier warten hochwertige Freizeit- und Animationsangebote für Kinder und Familien auf Sie.

Der Badeort Pornichet bietet insgesamt sechs Strandclubs für Kinder: Hüpfburg, Rutschbahnen, Seilrutschen und vieles mehr. Achten Sie auf das Gütesiegel „OK Kid“ für Familien: Es wird Einrichtungen verliehen, die besonders kinderfreundlich sind!

Unweit finden Sie, direkt am Meer gelegen, die Stadt Saint-Nazaire mit ihrer langen Strandpromenade und dem wilden Zöllnerpfad. Die zahlreichen Strände garantieren Badefreude für die ganze Familie.

Pornic gehört mit seinen zahlreichen kleinen Stränden und Felsbuchten zu den schönsten Landschaften der Atlantikküste. Auch seine 15 km langen Zöllnerwegen, die einst im Kampf gegen den Salzschmuggel errichtet worden sind, erfreuen sich bei Spaziergängern großer Beliebtheit.

 

Pornic © A. Lamoureux

Pornic © A. Lamoureux

Badespaß im Departement Vendée

Mögen Sie den Sandstrand ebenso wie die wilde Küste? Dann sind Sie an der Küstenlinie der Vendée mit 250 km geschützter Küsten, von denen 140 km Strände sind, genau richtig. Das Wasser ist von hoher Qualität und lädt zum Baden ein. Außerdem bieten die Strände mit ihren geringen Neigungen Spaß und Sicherheit für die ganze Familie: ideal für gelungene Ferien in der Vendée. Die Vendée ist auch der ideale Ort für Liebhaber verschiedenster Wassersportarten.

18 renommierte Badeorte liegen an der Küste der Vendée. Jeder dieser Orte verfügt über seinen ganz eigenen Charakter.

Mit seinen authentischen Landschaften, seinen 13 km von Dünen gesäumten Stränden und seinem Badewasser mit toller Qualität bietet La Tranche-sur-Mer alles, was das Herz begehrt. Der Badeort engagiert sich auch seit vielen Jahren für den Umweltschutz. Er bietet „fun par excellence“ und ist auch wegen seines Gleitsportangebots in der Süd-Vendée sehr beliebt.

Im Ocean Marais de Monts ist der Horizont Ihre einzige Grenze. Die spektakuläre Umgebung und die riesigen Strände aus feinem Sand, die zu den sonnigsten an der französischen Atlantikküste zählen, sind ideal für Sportbegeisterte. Sie laden aber auch dazu ein, einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Dabei ist die Landschaft geprägt von strahlenden Farben, die zum Träumen anregen werden: blau, sandfarben und grün.

Meer, Strand, Düne, Wald und Sumpf. Saint Jean de Monts, Notre Dame de Monts, Fromentine, la Barre de Monts, Le Perrier, Soullans – magische und unendliche natürliche Universen, die Sie unbedingt erleben sollten!

Saint-Jean-de-Monts ist nicht nur dank seiner 8 km feinen Sandstrände, die aufgrund ihres sanften Gefälles sehr sicher sind, sondern auch wegen seiner zahlreichen Freizeitangebote besonders bei Kindern sehr beliebt. Der Vorplatz, der entlang des Strandes verläuft, bietet Inlineskatern einen schönen und sicheren Rahmen. Die Radwege sind abgesichert und ermöglichen schöne Ausflüge durch den Wald und die Sumpfregion.

Weitere Informationenvendee-tourismus.de

Saint-Jean-de-Monts

Saint-Jean-de-Monts © A. Lamoureux

Vom Sandstrand zum Salzgarten in Charente-Maritime

Mit seinen fünf feinen Sandstränden und den bemerkenswert vielen Sonnenstunden ist Royan bereits seit vielen Jahren ein beliebtes Urlaubsziel. Der Badeort mit seiner symbolträchtigen Architektur ist als „Stadt der Kunst und der Geschichte“ ausgezeichnet worden, trägt das Gütesiegel „Famille Plus“ und bietet Freizeitangebote für die ganze Familie: Strandclubs, Surfen, Minigolf, Strandsegeln und Stand Up Paddling.

Mit seinen feinen Sandstränden, Salzgärten, Weinbergen, Vogelschutzgebieten und blumengeschmückten Dörfern ist die Insel Île de Ré ein bezaubernder Ort für Ferien in der Natur. Die Insel kann man dank der zahlreichen Radwege wunderbar mit dem Fahrrad erkunden und das kleine Paradies so ideal erleben.

Oléron ist sehr gut erhalten und nach Korsika die größte französische Insel. Hier treffen sich die Wassersportler. Die Insel zählt 25 ruhige und sichere Strände für die Kleinen und „sportliche“ Strände für die Größeren! Sie verfügt zudem über große Waldflächen entlang der Strände – der ideale Ferienort zum Entspannen.

Weitere Informationenpoitou-charentes-urlaub.de

Royan

Royan ©C. Vivier

Vom Leuchtturm von Cordouan bis zur Düne von Pilat

Medoc-Atlantique
Dieser Bereich erstreckt sich zwischen dem Ozean, den Süßwasser-Seen bei Carcans-Hourtin – Lacanau und den Weinbergen des Medoc an der Flussmündung der Gironde. Erleben Sie den Ozean und seine 124 Kilometer langen Strände, vor denen der Leuchtturm von Cordouan, das „Versailles der Meere“ thront. Er ist der einzige bewohnte Leuchtturm, der von Le Verdon, Royan oder Meschers aus besichtigt werden kann. Historische Seebäder in Soulac (mit 500 Villen aus dem 19. Jahrhundert), Sport-und Familienbäder in Carcans-Maubuisson, naturbelassene Badeorte und der stilvollste Markt in Montalivet tragen zu einem ausgefüllten und reizvollen Urlaub bei, der jeden Besucher begeistert.
Weitere Informationen : www.medoc-atlantique.com

Surfen auf der Welle „Oceanesque“
Im Herzen des Médoc Ocean, am Strand von Lacanau, befindet sich der Lacanau Surfclub. Er wurde 1968 von den Surfpionieren gegründet. Der sogenannte ‚LSC‘ ist heute der größte Verein Frankreichs. Seine Devise: Schüler mehr als nur eine Disziplin zu lehren: Er vermittelt Neulingen oder Insidern eine ganze Lebensphilosophie in Harmonie mit dem Ozean. Vom „Wellengarten“ ab 5 Jahren bis zum Fortgeschrittenenkurs für Erwachsene, der Lacanau-Surf-Club passt sich nach Lust und Laune das ganze Jahr den Anfragen seiner Kunden an, so wie es sich für einen Verein mit dem Gütezeichen der Französischen Surferfederation gehört.
Weitere Informationen : contact@surflacanau.com

Lacanau Océan

Lacanau Océan © Alban Gilbert CRTA

Arcachon
7 km feine Sandstrände, 15 km angelegte Fahrradstrecken, außergewöhnliche Architektur, ein Stadtkern, in dem das ganze Jahr über etwas los ist – und das alles weniger als eine Stunde von Bordeaux entfernt … herzlich willkommen in Arcachon! Genießen Sie im Frühjahr den vom großen goldgelben Sandstrand gesäumten Park Pereire und im Sommer den belebten Strand; schlendern Sie im Herbst an den Fischerei- und Jachthäfen entlang und bewundern Sie im Winter die eleganten Villen aus dem 19. Jahrhundert: Jede Jahreszeit hat hier ihren ganz eigenen Charme. Internationaler Golfsport, Thalassotherapie, Wassersportarten, Shopping und natürlich die Gastronomie: In Arcachon kann man das ganze Jahr über wunderschöne Familienferien verbringen!
Weitere Informationen: http://www.arcachon.com/de

 

Arcachon

Arcachon © B.Ruiz SIBA

Lieber Silberküste oder eher Baskenküste?

Biscarrosse (oder „Bisca“ für Insider) ist ein See (Hochburg der Wasserluftfahrt in den 30er Jahren), eine Stadt, ein Strand und ein Badeort für junge Leute und Familien, an dem Freizeitaktivitäten für jeden Geschmack und für jedes Alter angeboten werden. Auf den Fahrradwegen kann man das Städtchen, die Ufer des Kanals und des Sees, den Pinienwald und den weitläufigen Strand am Meer erkunden. Das Meer lädt zum Badespaß in den Wellen ein, der See eher ruhig. Im Sommer treffen sich Touristen und Einheimische in Cafés, um sich kennenzulernen, von den Traditionen der Gascogne und der Arbeit der Harzer zu erzählen und um Anekdoten auszutauschen …
Weitere Informationen: http://www.urlaub-biscarrosse.de/

Biscarosse

Biscarosse ©Christelle Malvesin – OTbiscarrosse

Saint-Jean-de-Luz ist heute ein beliebter Badeort für Familien und hat auch historisch viel zu bieten. Die Gemeinde ist ideal in einer von Deichen umschlossenen Bucht gelegen. Sie bietet einen Strand mit sanften Wellen und einen sehr malerischen Fischereihafen. Bekanntheit erlangte sie bereits im 17. Jahrhundert, als Ludwig XIV. dort im Jahre 1660 Hochzeit mit der Infantin Maria Theresia hielt. Die wunderschönen Gebäude erinnern heute an diese adlige Epoche: das Haus von Ludwig XIV., das Haus der Infantin, die Kirche Saint-Jean Baptiste.
Weitere Informationen: https://www.saint-jean-de-luz.com/

Saint-Jean-de-Luz

Saint-Jean-de-Luz ©CDT64