Südländisches flair am Atlantik

Ein Souvenir zum Mitnehmen?

In den Städten wie auf dem Lande gibt es an der Atlantikküste zahlreiche Schätze, Künstler oder Handwerker, deren Ruf den Umweg wert sind

Gehen Sie auf Entdeckungsreise und besichtigen Sie die Läden, um schöne Urlaubssouvenirs mit nach Hause zu nehmen. Dies ist auch eine gute Gelegenheit, reizvolle Viertel zu entdecken und zwischen zwei Shoppingtouren die regionale Gastronomie zu genießen.

Shopping in Aquitanien

Baskische Stoffe von Lartigue 1910

Das früher in den Bauernhöfen verwendete baskische Tuch wurde dank des schöpferischen Geists der Weber zur Vollkommenheit gebracht: Haushaltswäsche, Tischwäsche, Dekorationsobjekte, Modeaccessoires – die baskischen Stoffe sind in zahlreichen Farbtönen und Modellen, von klassisch bis zeitgenössisch, erhältlich. Eine wirkliche Renaissance! Bei Lartigue 1910 kann man sogar die Werkstatt besichtigen, in der einige Webstühle ausgestellt sind und für die Besucher in Betrieb gesetzt werden.
Weitere Informationen: www.lartigue1910.com

6K*9I^i2DMU2uEmQZb

Weberei Lartigue in Ascain ©Lartigue

Die Espadrilles

Die charakteristischen Schuhe des Baskenlandes haben nichts von ihrem Charme verloren und kommen in aktuellen Formen daher. Handgenähte Exemplare wie die von „Art of Soule“ können in Läden in Bayonne oder Biarritz erworben werden.
Weitere Informationen: artofsoule.com

Espadrilles

Espadrilles ©CDT64

Der Shop des Leuchtturms vom Cap Ferret

Der an den Leuchtturm angebaute Shop ist für sich allein schon einen Besuch wert. Kleine Geschenke, lustige oder schön gestaltete Gegenstände und Souvenirs machen den Leuchtturmladen zu einem unumgänglichen Shoppingziel der Halbinsel.
Weitere Informationen: www.phareducapferret.com

Boutique du Phare

Boutique du Phare © OT Lège-Cap Ferret

Shopping in Charente-Maritime

Der Verein Echo Mer in La Rochelle

Aus einem ausrangierten Austernkorb wird ein origneller Papierkorb, aus einem Segel lassen sich Taschen mit maritimem Design nähen. So entstehen echte Unikate.
Weitere Informationen: echo-mer.com/actualite und boutique.echo-mer.com
Anschrift: 8 quai Georges Simenon, La Rochelle

Das Comptoir Charentais in La Rochelle

Im Comptoir Charentais können Sie Produkte aus der Region Poitou-Charentes kaufen. Weine, Konserven, Gebäck, Süßigkeiten und Salz von der Insel Île de Ré – entdecken Sie die Produzenten, die unsere Region zu dem machen, was sie ist.
Weitere Informationen: www.comptoir-charentais.com
Anschrift: 119 quai Louis Prunier – 17000 La Rochelle

Die Seifenmanufaktur der Île de Ré mit Seifen aus Eselsmilch

Die Eselsmilch ist für ihre wohltuenden Eigenschaften bekannt und ist reich an den Vitaminen A, B, C, Fettsäuren, Mineralien und Spurenelementen. Sie führt der Haut Feuchtigkeit zu und strafft sie. Besuchen Sie die „Savonnerie de Ré“ in Loix, wo Sie diese handwerklich hergestellten Produkte finden. Übrigens begegnet Ihnen auf der Insel häufig das Bild eines Esels, der mit einer Hose bekleidet ist! Der Esel, Symbol der Insel, half traditionell bei den landwirtschaftlichen Arbeiten, insbesondere der Salzernte. Die Hose diente zum Schutz vor Insekten.
Weitere Informationen: savonneriedere.fr

Savonnerie de Loix

Savonnerie de Loix

Shopping im Pays de la Loire

Salz aus Guérande

So schmackhaft und so gesund! Grobes Salz oder Fleur de Sel, weiß oder grau: In der Salzkultur von Loire-Atlantique wird altes überliefertes Wissen offenbar. Das in den Salzgärten kultivierte Salz wird von Gastronomen als „weißes Gold erster Güte“ betrachtet. Doch ist Salz nicht schlecht für die Gesundheit? Studien belegen, dass die Eigenschaften von grobem Salz aus Guérande von einem gewissen ernährungsphysiologischen Wert sind. Das Salz in Form von Kristallen, deren Größe vor allem abhängig von den Witterungsbedingungen variiert, ist ausgesprochen reich an Magnesium. In Wasser löst es sich schnell auf und verleiht einen salzigen Geschmack, der frei von Bitterkeit ist. Es handelt sich um ein natürliches Salz im engsten Sinne des Wortes, das keinerlei chemischen Behandlungen unterzogen wird und dem kein Jod oder andere Salze zugesetzt werden. Es wird von über 250 Salzbauern auf einer Fläche von 2.000 ha sorgsam und ohne jeglichen Einsatz von Maschinen geerntet. An sehr sonnigen und windigen Tagen kommt es vor, dass eine dünne Salzschicht auf der Oberfläche des Wassers erscheint: das seltene Fleur de Sel (Blume des Salzes) ist für seine Feinheit, seine weiße Farbe und seinen veilchenartigen Duft berühmt.
Um die Salzgärten von Guérande und die Geheimnisse, die die Berühmtheit des Salzes aus Guérande ausmachen zu entdecken:
Weitere Informationen: leguerandais.fr/de

Die Produkte von La Fraiseraie – Pornic (und weitere Geschäfte im Departement Loire-Atlantique)

Dieses Unternehmen in Pornic hat sich seit mehr als 40 Jahren auf den Anbau und die Verarbeitung von Erdbeeren und roten Früchten spezialisiert. Es bietet natürliche Produkte an, die den authentischen Geschmack der Frucht in den Mittelpunkt stellen.
Ein Geschäft befindet sich gegenüber dem Hafen.
Weitere Informationen: lafraiseraie.com

La Fraiseraie

La Fraiseraie

Sardinen aus der Büchse

Seit 1887 werden in Saint-Gilles-Croix-de-Vie Sardinen zu Konserven verarbeitet. Die Manufaktur empfängt Besucher mit einem Showroom. Die famosen lokalen Sardine können vor Ort verkostet und gekauft werden.
Weitere Informationen: www.laperledesdieux.com

Sardines St Gilles © A-Lamoureux

Sardines St Gilles

Was darf’s sein? Die berühmte Fischsuppe Sablaise oder doch eine Strandliege?

Die Conserverie la Sablaise ist die letzte lokale Konservenfabrik, die nur mit Fisch aus der französischen Fischerei arbeitet (ohne Zusatz von Konservierungsstoffen). Sie produziert neben Fischrillettes und Hummer- und Langoustinenschaum auch die berühmte Fischsuppe Sablaise.

Die Boutique Le Beau Bazar im Stadtzentrum ist ebenfalls einen Besuch wert. Sie zeigt die Marke Les Sables d’Olonne und vor allem ihr Emblem Sablaise auf verschiedenen Produkten wie Tassen, Postkarten und bunten Liegestühlen.

Ein Traum für Surfer: Outlet-Shops von Rip Curl und Billabong

Zwei der größten Surfmarken der Welt – Rip Curl und später Billabong – haben sich hier seit 1982 angesiedelt. Heute laden mehr als 20 Outlet-Stores zum Shopping zu Schnäppchenpreisen ein.
Weitere Informationen: hossegor.fr